ALPIN8 Trainingsplan

Um dich bei deiner Vorbereitung auf ALPIN8 Everesting zu unterstützen, haben wir einen Trainingsplan entwickelt. Dieser enthält die drei Bereiche Kraft, Ausdauer und mentale Stärke und steigert sich von Woche zu Woche.

Uns ist klar, dass ein Trainingsplan etwas sehr Individuelles ist und je nach Fitness für jeden anders aussieht. Unser Vorschlag dient daher der Inspiration, wie man das Everesting-Training gestalten kann (aber nicht muss). Möglicherweise ist dir der Plan zu einfach, oder aber du hast Schwierigkeiten, alle Einheiten in deinen Alltag zu integrieren. Das ist nicht weiter schlimm. Pass ihn dir einfach so an, dass er für dich umsetzbar ist. Wichtig ist, dass du dich in allen drei Bereichen Ausdauer, Kraft und mentale Stärke vorbereitest. Wie das am Ende aussieht, entscheidest du. Es führen viele Wege auf deinen persönlichen Mount Everest und du alleine entscheidest, welchen du nimmst. 

Den Plan erhältst du mit deiner Anmeldebestätigung. Einen kleinen Einblick bekommst du hier:

Warum Ausdauertraining?

ALPIN8 ist eine Herausforderung, bei der du über eine extrem lange Zeit bei moderatem Intensitätsniveau aktiv bist. Das erfordert Ausdauer. Nicht unbedingt im klassischen Sinne wie beim Marathon, aber auch hier solltest du über deine Trainingsmonate dein Herz-Kreislauf-System trainieren und vorbereiten.

 

Bei ALPIN8 wirst du wahrscheinlich nicht joggen – dementsprechend beinhaltet auch dieser Trainingsplan nur wenig Laufen, sondern hauptsächlich Wandereinheiten in unterschiedlicher Intensität.

 

 

Warum Krafttraining?

Durch Krafttraining machst du deine Muskulatur widerstandsfähiger gegen Ermüdung und kannst kurzzeitig hohe Belastungen im steilen

 

Gelände besser wegstecken. Krafttraining für Rumpf und Oberkörper bringen die notwendige Körperstabilität und Kraft, wenn du mit Stöcken gehst. Außerdem ist es gerade in den kalten und dunklen Monaten eine super Alternative zum reinen Ausdauertraining.

 

 

Warum Mentaltraining?

 Beim Everesting spielt dein Kopf eine ganz zentrale Rolle. Denn spätestens nach 2000-3000 Höhenmetern werden dir Zweifel

kommen, warum du dir diese Strapazen antust. In diesen Momenten ist es essentiell, dass du vorbereitet bist und bereits erwartest, dass es dir so gehen wird. Überlege dir im Vorfeld möglichst genau, wie du dich zu den unterschiedlichen Stadien des Events fühlen wirst und auch, wie du darauf reagieren möchtest.

 

Diese Vorbereitung hilft dir, beim Event selbst deine beste mentale Stärke abzurufen und der inneren Stimme nicht zu viel Raum zu geben.

 

 

Beispiel einer Trainingswoche

Du möchtest bei ALPIN8 dabei sein und mit unserem Trainingsplan direkt durchstarten?

Dann melde dich jetzt an und mach dich auf den Weg zu deinem persönlichen Mount Everest!

The newsletter that takes you closer to your personal Mount Everest

Well, you have to hike up by yourself. But with our newsletter you will receive tips and insights around ALPIN8 and the topic of Everesting that will make the challenge a whole lot easier.

We don't send any spam. Check out our data security policy for more information..

Related Posts

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner